Podologie im Seefeld

Ihre Füsse sind bei mir in den besten Händen.

Montag – Freitag

 +41 44 381 05 08

Fusspraxis
Francesca Mende

Seit über 25 Jahren biete ich als ausgebildete Podologin SPV sämtliche Behandlungen im Bereich der medizinischen Fusspflege an. Dies umfasst die Pflege und Erhaltung des gesunden Fusses, präventive Massnahmen bei Problemen sowie die Behandlung von Fussschäden in Zusammenarbeit mit Medizinern.

Angebot

Auf Wunsch biete ich auch sämtliche Dienste einer kosmetischen Fusspflege an. Und natürlich freue ich mich über Rückmeldungen meiner Klientinnen und Klienten, wenn die von mir lackierten Nägel auch nach Wochen noch frisch und gepflegt aussehen.

Eine podologische Behandlung in meiner Fusspraxis dauert in der Regel 50 bis 60 Minuten und wird nach Aufwand berechnet.

Für wen?

Ganz einfach für alle, die sich und ihren Füssen etwas Gutes tun wollen. Zu meiner Klientel zählen Kinder und Erwachsene jeden Alters. Die meisten sind mit meiner Arbeit so zufrieden, dass sie mir während Jahren und Jahrzehnten treu bleiben. Das fasse ich als grosses Kompliment und als Wertschätzung auf – aber auch als Motivation und Verpflichtung.

Und wie oft?

Ihre Füsse sind einer Ihrer wichtigsten Körperteile. Das veranschaulicht eine kleine Rechnung: Angenommen, Sie gehen pro Tag zwei Kilometer zu Fuss und werden 80 Jahre alt – dann werden Ihre Füsse Sie zeitlebens fast 60 000 Kilometer weit getragen haben. Dies entspricht einer 1½-maligen Erdumrundung – eine unglaubliche Leistung, die unsere Füsse für uns erbringen. Solche Laufleistungen machen jedoch nur dann Spass, wenn Ihre Füsse gesund sind und regelmässig gepflegt werden.

Tipps zur Fusspflege

Aus meiner langjährigen Praxis weiss ich, dass Probleme mit den Füssen vorwiegend durch falsche Pflege und/oder schlecht sitzende Schuhe verursacht werden. Nachfolgend die wichtigsten Tipps zur Fusspflege zu Hause:

Es ist ebenso einfach wie angenehm, die Füsse mit einer Fusscreme zu pflegen (und zudem auch viel wirksamer, als sie einmal pro Woche in einem Ölbad zu ertränken).

Schneiden Sie Ihre Zehennägel nur nach einem Bad oder einer Dusche und – vor allem! – auch nicht zu kurz. Wenn Sie die Nagelecken stehen lassen, reduzieren Sie das Risiko eingewachsener Zehennägel. Falls nötig, stossen Sie die Nagelhaut mit einem Gummipferdefuss zurück.

Sowohl die Hornhaut als auch die Hornhautfeile müssen nass sein, denn trocken gefeilte Hornhaut raut auf und bildet sich schneller nach. Falls Sie Schmerzen haben und ich Ihnen nicht sofort einen Termin geben kann, verwenden Sie etwas Wundsalbe (zum Beispiel Bepanthen o. Ä.) und schützen Sie die Stelle mit einem Pflaster.

Schlecht sitzende Schuhe sind Gift für Ihre Füsse. Wie aber können Sie herausfinden, ob Ihre Schuhe und Ihre Füsse zusammenpassen? Indem Sie auf ein Blatt Papier stehen und die Umrisse Ihrer Füsse aufzeichnen. Wenn Sie nun Ihre Zeichnung und Ihr Schuhwerk vergleichen, sehen Sie sofort, wo Sie der Schuh drückt.

Die besten Hände für Ihre Füsse

Seit 1978 dreht sich in meinem Leben zwar nicht alles, aber sehr vieles um Füsse. In jenem Jahr begann ich meine Lehre als Podologin. 1986 machte ich mich selbständig und eröffnete meine erste Fusspraxis am Rennweg in Zürich. 1996 zog ich in meine heutigen Räumlichkeiten im Zürcher Stadtteil Seefeld.

Auch nach all den Jahren bereitet mir meine Arbeit grosse Freude. Mich interessieren nicht nur die Füsse, sondern auch die zwischenmenschliche Beziehung, die während der Behandlung zu meinen Klientinnen und Klienten entsteht. Die schönsten Momente in meinem Beruf erlebe ich immer dann, wenn meine Klientinnen und Klienten nach der Behandlung mit einem zufriedenen Lächeln meine Fusspraxis verlassen.

Ich spreche vier Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch – fliessend; ich verstehe also nicht nur Ihre Füsse, sondern auch Sie …

Francesca Mende

Das sagen meine Klientinnen und Klienten

Seit über 25 Jahren sind meine Füsse und ich höchst zufrieden mit Francesca Mendes Fusspraxis.
Christian Wapp
Francesca Mende ist seit vielen Jahren meine Podologin. Ich kann nur sagen: Sie ist perfekt – sowohl fachlich wie auch menschlich.
Helga Weidmann

Ich kenne keine bessere Podologin. Sie ist grossartig.

Livia Hegner

Seit 1988 beeindrucken mich die Sauberkeit und Genauigkeit, mit denen Francesca Mende arbeitet. Für Leute mit Problemfüssen gibt es wohl keine bessere Podologin.

Rolf Senn

Seit über 30 Jahren gehe ich zu Francesca Mende. Sie macht ihre Sache perfekt. Es gibt für mich keine Bessere.

Ruedi Steinmann

Sie ist einfach die Beste – sie arbeitet fantastisch, und auch menschlich ist es sehr angenehm bei ihr.

Maria Lusuardi

Podologie oder Pediküre

Oft werde ich nach dem Unterschied zwischen Podologie und Pediküre gefragt. In der Podologie geht es um die Behandlung medizinischer Fussprobleme, während die Pediküre eine rein kosmetische Tätigkeit ist, für die es keine besondere Bewilligung braucht.

Die ganze Bandbreite der Podologie – der medizinischen Fusspflege – dürfen nur Fachleute anbieten, die eine dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und über eine Bewilligung zur Ausübung des Berufes verfügen. Zudem unterliegt die medizinische Fusspflege der Gesundheitsgesetzgebung. Und da sich die Podologie zusammen mit der Medizin permanent weiterentwickelt, ist Fortbildung auch in diesem Beruf sehr wichtig.

Mit anderen Worten: Eingewachsene Zehennägel, Verhornungen, Hühneraugen und andere Fussprobleme – insbesondere bei Diabetikern – gehören nicht in die Pediküre, sondern in kompetente podologische Hände – am besten natürlich in meine …

Kontakt

FUSSPRAXIS FRANCESCA MENDE

Sie finden meine Fusspraxis an der Höschgasse 53 in 8008 Zürich im Hinterhof der Post im ersten Stock.

TERMINVEREINBARUNG

Behandlungstermine können nur telefonisch vereinbart werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sollte ich gerade in einer Behandlung sein, bitte ich Sie, mir Ihren vollständigen Namen sowie Ihre Telefonnummer zu hinterlassen. Gerne werde ich Sie schnellstmöglich zurückrufen.

ANFAHRT

Die Anreise erfolgt am einfachsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit Tram Nummer 2 und Nummer 4 gelangen Sie zur Haltestelle «Höschgasse», welche sich unmittelbar vor dem Gebäude befindet.

Falls Sie mit dem Auto anreisen, empfehle ich Ihnen eines der beiden nahe liegenden Parkhäuser: «Feldegg» (Feldeggstrasse 49) oder «Zürichhorn» (Dufourstrasse 142).